www.allkaufforum.de

Das Fach-Forum für alle Allkauf Hausausbauer
Aktuelle Zeit: Do 20 Sep, 2018 12:31

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Dichtschlämme
BeitragVerfasst: Mo 26 Mai, 2014 14:16 
Offline
Hobbyschrauber
Hobbyschrauber

Registriert: Sa 14 Dez, 2013 14:19
Beiträge: 60
Haustyp: Cool2
Hausbaustatus: Fertig
Wer hat auch keine Spritzwasserkante eine sogenannte Dichtschlämme?

Wurde uns nie von allkauf angeboten und haben uns sagen lassen das es sehr wichtig sei eine Abdichtung gegen Spritzwasser sprich die Dichtschlämme aufzutragen.


Soll ichs jetzt nachträglich selbst machen oder ist es unbedenklich ohne!?


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dichtschlämme
BeitragVerfasst: Di 27 Mai, 2014 07:45 
Offline
Vorarbeiter
Vorarbeiter

Registriert: Di 16 Apr, 2013 17:13
Beiträge: 172
Haustyp: Trendline 5
Hausbaustatus: Fertig
Wir haben es selbst gemacht (auf anraten unseres Bausachverständigen).
Der Ablauf war folgender:
Keller aufgestellt, Haus aufgestellt, dann wurde mit Quellmörtel unterfüttert, danach haben wir von außen zweimal Dichtschlämme auf den Übergang von Keller zu Haus aufgetragen.
Danach kam noch die restliche Dämmung (den Keller hatten wir ja zuvor schon von außen gedämmt) auf den Übergang und nun lassen wir demnächst dort verputzen.

_________________
Unser Bautagebuch: www.bauimtal.de


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dichtschlämme
BeitragVerfasst: Mi 28 Mai, 2014 07:51 
Offline
Hobbyschrauber
Hobbyschrauber

Registriert: Sa 14 Dez, 2013 14:19
Beiträge: 60
Haustyp: Cool2
Hausbaustatus: Fertig
Ich meine die Dichtschlämme auf den ´fertigen Mineralputz.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dichtschlämme
BeitragVerfasst: Mi 28 Mai, 2014 09:18 
Offline
Vorarbeiter
Vorarbeiter

Registriert: Di 16 Apr, 2013 17:13
Beiträge: 172
Haustyp: Trendline 5
Hausbaustatus: Fertig
So viel ich weiß gehört die Dichtschlämme unter den Putz, den wenn du es darüber aufträgst ist der Putz ja "verschmiert".

_________________
Unser Bautagebuch: www.bauimtal.de


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dichtschlämme
BeitragVerfasst: Mi 28 Mai, 2014 13:52 
Offline
Hobbyschrauber
Hobbyschrauber

Registriert: Sa 14 Dez, 2013 14:19
Beiträge: 60
Haustyp: Cool2
Hausbaustatus: Fertig
Kennst du nicht die Sockel die bei ALLEN Häusern ausser bei Allkauf Massea und Okal unten am Haus ca 70cm angestrichen sind in ca 50 -8ß0cm Höhe?

Das ist eine Dichtschlämme die meisst von der farbe abweicht vom normalen Putz.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dichtschlämme
BeitragVerfasst: Mi 28 Mai, 2014 15:33 
Offline
Vorarbeiter
Vorarbeiter

Registriert: Di 16 Apr, 2013 17:13
Beiträge: 172
Haustyp: Trendline 5
Hausbaustatus: Fertig
So viel ich weiß ist das nicht die Dichtschlämme sondern der Sockelputz (z.B. Mineralputz), den die Dichtschlämme kannst du nicht einfach
auftragen und optisch so belassen. Wie der Name schon sagt es sieht aus wie "Schlamm".

Und viele Häuser haben unter ihrem Sockelputz keine Dichtschlämme (vergessen, nicht gewusst, nicht gewollt, etc.).

_________________
Unser Bautagebuch: www.bauimtal.de


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dichtschlämme
BeitragVerfasst: Mi 28 Mai, 2014 15:35 
Offline
Vorarbeiter
Vorarbeiter

Registriert: Di 16 Apr, 2013 17:13
Beiträge: 172
Haustyp: Trendline 5
Hausbaustatus: Fertig
Schau mal bei uns ins Bautagebuch im Eintrag vom 29. Oktober 2013 da siehst du ein Foto wie, wo und wann die Dichtschlämme aufgetragen werden sollte.

_________________
Unser Bautagebuch: www.bauimtal.de


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dichtschlämme
BeitragVerfasst: Mo 02 Jun, 2014 12:56 
Offline
Hobbyschrauber
Hobbyschrauber

Registriert: Sa 14 Dez, 2013 14:19
Beiträge: 60
Haustyp: Cool2
Hausbaustatus: Fertig
Sehe da nur Quellmörtel.

Meine den Sockel am Haus der als Spritzwasserschutz dient so die ersten 50cm Vom Putz die Farblich meisst abgesetzt sind wenn du mal bei anderen Häusern schaust.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dichtschlämme
BeitragVerfasst: Mo 02 Jun, 2014 13:48 
Offline
Vorarbeiter
Vorarbeiter

Registriert: Di 16 Apr, 2013 17:13
Beiträge: 172
Haustyp: Trendline 5
Hausbaustatus: Fertig
Ich glaub da kann ich dann nicht mitreden.
Da bei uns noch etwas vom Keller "herausschaut" und dieser sozusagen als Sockel dient. Daher müssen wir keinen Teil vom Haus und dessen Putz als Sockel absetzen. Und der Teil vom Keller der herausschaut, ist zwischen Keller und Haus (Übergang) mit Dichtschlämme bestrichen (zweimal) und dann kam die Dämmung drüber und demnächst wird dieser Teil dann als Sockel verputzt. D. h. aber auch das bei uns das Erdreich nicht bis an den Übergang (Haus zu Keller) reicht, so das hier auch keine Feuchtigkeit einziehen kann.

Ist dann wohl eine andere Situation wie bei euch und man kann das dann denke ich nicht vergleichen.

_________________
Unser Bautagebuch: www.bauimtal.de


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dichtschlämme
BeitragVerfasst: Di 03 Jun, 2014 05:37 
Offline
Hobbyschrauber
Hobbyschrauber

Registriert: Sa 14 Dez, 2013 14:19
Beiträge: 60
Haustyp: Cool2
Hausbaustatus: Fertig
Ist ja kein Problem.

Geht einfach nur darum den untersten Teil des Putzes ca 50cm von Aussen gegen Spritzwasser zu schützen das ist ne Dichtschlämme meiner meinung nach!


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dichtschlämme
BeitragVerfasst: Do 14 Aug, 2014 11:22 
Offline
Azubi
Azubi

Registriert: Sa 14 Sep, 2013 21:20
Beiträge: 24
Haustyp: Summertime 6
Hausbaustatus: Innenausbau
Hallo,
wir haben das Problem auch. Nachdem von Allkauf keine gescheite Antwort kam, haben wir die Verputzer angerufen. Die haben uns untersagt die Dichtschlämme unter den Mineralputz zu machen. Es würde sonst keine Garantie für den Putz geben.
Man hat uns geraten, den fertigen Putz 50cm hoch zu imprägnieren. Wir wissen noch nicht wie, aber das nehmen wir die nächsten Wochen in Angriff.
LG

_________________
Unser Baublog: http://www.summertime-bayern.blogspot.de


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dichtschlämme
BeitragVerfasst: Fr 29 Aug, 2014 14:28 
Offline
Hobbyschrauber
Hobbyschrauber

Registriert: Sa 14 Dez, 2013 14:19
Beiträge: 60
Haustyp: Cool2
Hausbaustatus: Fertig
Ja aber ne Imprägnierung ist ja nur Wasserabweisend nicht Wasserdicht!
Habe ich auch gemacht gibt es auf dem Baustoffhandel und habs einfach mit nem Dicken Pinsel aufgetragen.
Also da perlt jetzt das Wasser schön ab.
Wielange das allerdings hält keine Ahnung.

Allerdings hat mir der Herr auf dem Baustoffhof gesagt das das keine wirklich Lösung ist im Spritzwasserbereich oder das Wo etwas wie Steine zum Beispiel an der wand am Putz direkt anliegen gibt es nur eine Variante und die ist ne Dichtschlämme.

Weiß auch noch nicht wie ichs jetzt mache hat bei euch auch Firma Hepp verputzt?


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dichtschlämme
BeitragVerfasst: Mi 24 Sep, 2014 14:52 
Offline
Ausbauprofi
Ausbauprofi
Benutzeravatar

Registriert: So 29 Jan, 2012 08:33
Beiträge: 102
Wohnort: Bad Driburg
Haustyp: Cool 2
Hausbaustatus: Fertig
Ein sehr guter Freund von mir ist Bausachverständiger. Er riet mir zu einer Lösung in Arbeitsschritten, die unser Bauleiter hinter vorgehaltener Hand als sehr gut erachtet hat:
Zunächst war es bei uns wie bei Dindin. Keller mit Aussendämmung, dann Hausaufstellung, Quellmörtel... Die Abdichtung des Sockels hab ich sogar erst jetzt gemacht nach Einzug :-)
Ich habe den Teil bis zum "Hausansatz mit Bitumen bearbeitet und den Rest der Dämmung bis "unter's Haus" angebracht. Dann oben an der Kante "am Ansatz Haus" Bitumen 1K mit Pinsel verstrichen, um die erste Lage der Dichtigkeit herzuführen. Danach habe ich den nun offenliegenden Teil des SOCKELS (hat ja nicht jeder, also auch nicht auf jedes Haus anwendbar) mit Dichtschlämme bearbeitet, im ersten Arbeitsgang gespachtelt und unter der "Hauskante" gepinselt, im zweiten Arbeitsgang die Schlämme mit einem Quast großzügig und vollflächig aufgebracht und die Unterkante nochmal gepinselt. Nach Setzung von Kantensteinen und Anfüllung bleiben letztendlich rd 25 cm Sockel bestehen, die man gnadenlos mit Armierungsgewebe versehen und nach Lust und Laune verputzen kann.
Die Dichtschlämme erfüllt letztendlich den Sinn, dass (Spritz-)Wasser, welche im Bereich der Hauswand nicht vermeidbar ist, nicht unter den Putz zieht und dort capillar aufsteigt und sodann im Nachgang "salzige" Ränder hinterlässt mit der Zeit.
An sich ist es richtig, die Schlämme unter den Putz zu verbauen, allerdings gibt es nur wenige, die dann noch den später aufgetragenen Putz da lassen wo er hingehört... (hochwertig zB Fa. Schomburg). Meine Vorgehensweise hab ich auch zunächst kritisch betrachtet, ist aber im Nachgang vollkommen einleuchtend. Und wenn jetzt noch ein verharzter Sockelputz eingesetzt wird hat sich auch die relative Wasserdichte hergestellt :-)

Anregungen, Kritik und Tipps für die kurze Darstellung dessen hier herzlich willkommen!

_________________
-------------------------------------
http://cool2-alhausen.blogspot.de/ Unser Hausblog, nicht perfekt, aber immerhin bebildert :-)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de