www.allkaufforum.de

Das Fach-Forum für alle Allkauf Hausausbauer
Aktuelle Zeit: Fr 19 Okt, 2018 00:28

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 51 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Kalkulation für ein Einfamilienhaus
BeitragVerfasst: Do 23 Jul, 2009 19:39 
Offline
Azubi
Azubi

Registriert: Mo 20 Jul, 2009 18:43
Beiträge: 11
Nein leider keine 0 zuviel €1.200,-/lfm mit 'öffnen und schließen'. Der Kanal würde in einem Grünstreifen neben der Straße gelegt, an den letzten Metern muss wohl die Straße auf gemacht werden. :army:


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Kalkulation für ein Einfamilienhaus
BeitragVerfasst: Do 23 Jul, 2009 20:52 
Offline
(H)Ausbaugott
(H)Ausbaugott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 10 Okt, 2007 18:57
Beiträge: 1244
Haustyp: 605045
Hausbaustatus: Fertig
Nun bin ich baff. Der gesunde Menschenverstand scheint sich ja bei solchen Preisen auszuschalten.

Der Wahnsinn.

Trotzdem schönen Abend


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Kalkulation für ein Einfamilienhaus
BeitragVerfasst: Di 28 Jul, 2009 08:23 
Offline
Ausbauprofi
Ausbauprofi

Registriert: Mo 29 Jan, 2007 23:56
Beiträge: 128
Hallo!

Also bei unserer Gemeinde kostet ein Abwasseranschluss pauschal 1500 € wenn man selbst Ausschachtet.
Das hab ich damals auch getan! Hab mir nen Minibagger geliehen der bis auf 2,5 m tiefe kam und den Rest hab ich dann von Hand gemacht! ( Nochmal ca nen 1m).
Das coole dabei war nur das ich keinen Anschluss gefunden hab obwohl ich vorher von der Gemeinde ihn extra Angezeichnet bekommen hab und sie mir versichterten das er bis aufs Grundstück gelegt ist! Als dann ein Mitarbeiter gesehen hat wie wir fast 1,5 Tage lang gebuddelt und gesucht haben meinte er dann das jetzt ne Firma kommt und uns den Anschluss macht! Aber auf Gemeindekosten!! Die Firma hat ihn auch gefunden. Wir waren schon richtig aber der Anschluss ging steil nach oben bis in eine Tiefe von ca 1,8m. Aber damit hätt ich eh nix anfangen können.
Naja wenn ich zurückdenke find ich sogar ganz lustig nur an den beiden Tagen an denen ich gebraben hab war ich etwas anders drauf!!
Aber 1200€ pro lfm ist schon sehr heftig!

Gruss
Christoph


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Kalkulation für ein Einfamilienhaus
BeitragVerfasst: Mi 12 Aug, 2009 12:10 
Offline
Azubi
Azubi

Registriert: Mo 20 Jul, 2009 18:43
Beiträge: 11
Also wir haben von den Stadtwerken eine andere Möglichkeit aufgezeigt bekommen und somit sollten nur die 'Anschlusskosten' auf uns zu kommen.
Wir gehen mit dem Abwasserrohr bis zum Kanal über unser Grundstück zum Nachbargrundstück und da ist ein Kanal. Das Grundstück gehört unserem Opa, somit sollte das kein Problem sein.

Seit Montag wissen wir nun auch, dass wir bauen dürfen. Wir waren zur Bauberatung beim Bauamt und innerhalb von 20 minuten waren wir wieder raus mit der Zusage, dass auf der Hälfte gebaut werden darf. (ungeplanter Innenbereicht nach § 34 BauGB)

Nun geht es in die Vollen!

Ups...OT 8)

Viele Grüße
Michael


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Kalkulation für ein Einfamilienhaus
BeitragVerfasst: Di 10 Aug, 2010 22:30 
Offline
Jungspund
Jungspund

Registriert: Fr 06 Aug, 2010 12:10
Beiträge: 8
Bauprojekt in Bayern

- Fundamentgründung, Aushub 4100,00
- Kanalanschluss 2000,00
- Telefon & Strom Anschluss 2400,00


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
BeitragVerfasst: Mo 18 Apr, 2011 07:36 
Offline
Jungspund
Jungspund

Registriert: Sa 16 Apr, 2011 16:23
Beiträge: 9
Haustyp: Freiheit 6
Hausbaustatus: Innenausbau
Noch ein Bauprojekt in Bayern, nähe München:

Grundstück incl. Erschliessung 170 €/m²
Hauspreis mit Keller gegen nichtstauendes Sickerwasser ohne Heizung und Sanitärinstallation Freiheit 6 142000 €
Heizung Kessel, Puffer, FBH und Solar 5500 €
Sanitärinstallation 13000 €
Aushub mit Kanalanschluss 10000 €
E.ON mit Telekom 2500 €
Wasseranschluss 500 €
Kleinigkeiten bis jetzt ca. 500 €, (Miete Baustromzähler, DIXI, Quellmörtel usw.)
Flüssiggastank mit Rohrleitung und Anschlussarmaturen 700 €

Wobei die Kleinigkeiten bestimmt noch steigen werden.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: Mo 18 Apr, 2011 07:55 
Offline
Hausbaugehilfe
Hausbaugehilfe

Registriert: Di 20 Jul, 2010 18:13
Beiträge: 97
10000 € für aushub bei nem Haus mit Keller?
Viel zu wenig. Rechne da locker nochmal 5000 bis 10000 € rauf...


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
BeitragVerfasst: Mo 18 Apr, 2011 09:46 
Offline
Dr. Haus (Moderator)
Dr. Haus (Moderator)
Benutzeravatar

Registriert: Di 08 Jun, 2010 16:12
Beiträge: 1208
Haustyp: Kristall 3
Hausbaustatus: Fertig
@Knedlwascha

"Aushub mit Kanalanschluß"
Was ist bei der Position alles dabei??? Der Übergabeschacht auch???
Klingt schon nach sehr wenig, je nach Umfang der Arbeit...

500,- € Kleinigkeiten
- Dixi kostet locker 80 Euro im Monat
- Für Quellmörtel sind auch locker 350,- € weg (je nach Haustyp)
- Baustromkastenmiete: von wem bekommst du den??? Evtl. lohnt es sich hier einen gebrauchten zu kaufen statt den zu mieten. Der steht schon eine ganze Weile (bei mir schon 5 Monate, 2 kommen noch dazu)

_________________
Diagnosen und passende "Medikamente" stets parat...


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: Mo 18 Apr, 2011 11:04 
Offline
Jungspund
Jungspund

Registriert: Sa 16 Apr, 2011 16:23
Beiträge: 9
Haustyp: Freiheit 6
Hausbaustatus: Innenausbau
Aushub mit Kanalanschluss heisst: Komplett ausgehoben,Kranstellplatz erstellt, Komplett wieder verfüllt, lagenweise verdichtet und den Kanalanschluss vom Übergabeschacht bzw. Revisionsschacht bis ins Haus (ca. 20 m Leitung in KG).
Ausserdem war dabei: Regenwassersickerschacht bis 3,2 m Tiefe und die Regenleitungen mit SML-Regenstandrohre rechts und links vom Haus.

Der Rohrgraben für den Wasseranschluss war auch teil der Leistung, außerdem das Loch für den Gastank und das wiederverfüllen des Tanks mit Sand.

Draufrechnen brauch ich auch nix mehr, weil die Leistung bereits erbracht und die Rechnung bezahlt ist.

500 € Kleinigkeiten bis jetzt!
DIXI steht jetzt 6 Wochen, 80 € alle 4 Wochen
Fundamenterder mit Erdung für die zwei Regenrinnen ca. 250 €
Quellmörtel kostet 25 € für 30 kg. Drei Säcke werden reichen denke ich.

Ich sagte ja das unter dem Punkt "Kleinigkeiten" noch einiges dazukommen wird.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: Mo 18 Apr, 2011 11:28 
Offline
Dr. Haus (Moderator)
Dr. Haus (Moderator)
Benutzeravatar

Registriert: Di 08 Jun, 2010 16:12
Beiträge: 1208
Haustyp: Kristall 3
Hausbaustatus: Fertig
Wenn schon erbracht und bezahlt, dann passt es. Guter Preis!!!

Mit 3 Säcken wirst nicht weit kommen. Wir haben 9,5 Säcke verarbeitet für die Außen- und Innenwände im EG. Nimm dir lieber 10 Säcke auf Kommission, dann kannst den Rest zurück geben. Ist ärgerlich, wenn man während der Arbeit nochmal fahren muss, um Nachschub zu holen.

Dachte es ist die Berechnung, wie es dir vorgerechnet wurde, nicht das, was schon angefallen ist...

_________________
Diagnosen und passende "Medikamente" stets parat...


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: Mo 18 Apr, 2011 11:51 
Offline
Jungspund
Jungspund

Registriert: Sa 16 Apr, 2011 16:23
Beiträge: 9
Haustyp: Freiheit 6
Hausbaustatus: Innenausbau
9,5 Säcke???

Wie groß ist den der Spalt zwischen Haus und Kellerdecke??
Hab eigentlich gedacht ich geb von den 3 Säcken wieder einen zurück :lol:

Hab mich anscheinend verschätzt!!


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: Mo 18 Apr, 2011 12:32 
Offline
Jungspund
Jungspund

Registriert: Sa 16 Apr, 2011 16:23
Beiträge: 9
Haustyp: Freiheit 6
Hausbaustatus: Innenausbau
Achso, Perimeterdämmung für den gesamten Keller hab ich vergessen.

Perimeterdämmung Perimaxx von Knauff mit 10 cm,
Bitumenmasse für die Punktuelle verklebung,
Bitumenvoranstrich damit der Bitumen auch vernünftig hält und
Noppenfolie mit Vlies für 2500 €


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: Mo 18 Apr, 2011 12:51 
Offline
Vorarbeiter
Vorarbeiter

Registriert: Fr 27 Nov, 2009 13:14
Beiträge: 190
wir hatten 11 säcke quellmörtel


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: Mo 18 Apr, 2011 15:22 
Offline
(H)Ausbaugott
(H)Ausbaugott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 10 Okt, 2007 18:57
Beiträge: 1244
Haustyp: 605045
Hausbaustatus: Fertig
Bevor sich die weitere Diskussion in den Bereich für Blumenerde (wieviel Säcke wurden für die kleine Rabatte benötigt) ausbreitet bitte ich doch zum eigentlichen Thema zurückzukehren.

Danke


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
BeitragVerfasst: Mo 18 Apr, 2011 21:42 
Offline
Ausbauprofi
Ausbauprofi
Benutzeravatar

Registriert: Mi 01 Sep, 2010 22:21
Beiträge: 134
Haustyp: Freiheit 5
Hausbaustatus: Innenausbau
Ich sehe, das es Regional sehr große Unterschiede der Anschlußkosten gibt, bei Material wie Dämmung und Mörtel reichen die Preise nicht weit auseinander. Es ist auch unrealistisch, der Aushub ist günstiger wie der Anschluss von Wasser, Gas und Medien. Naja, die Unternehmen wissen wo Sie zugreifen können und wissen das Monopol zu behaupten.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
BeitragVerfasst: Mi 26 Okt, 2011 07:53 
Offline
Allrounder
Allrounder

Registriert: Di 11 Okt, 2011 10:32
Beiträge: 291
Haustyp: Air 5
Hausbaustatus: Endspurt
Ich hab mich mal bei der Gemeinde Informiert.
Gasanschluß 1270€ für 6m...jeder weitere 33€ ( sind 10 m)
Wasseranschluß 1200€ für 6 m jeder weitere 66€( sind 10 m)

Abwasser liegt bis 1 m auf den Grundstücken 400 €
Strom 900€ für 6 m jeder weitere 33€
Kabel und Tele 250 €

_________________
Ich bin froh wenn es regnet. Es würde ja auch regnen wenn ich nicht froh wäre.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Kalkulation für ein Einfamilienhaus
BeitragVerfasst: Di 13 Mär, 2012 23:50 
Offline
Neuling
Neuling

Registriert: Di 13 Mär, 2012 23:31
Beiträge: 1
Hallo,
wir sind am überlegen, uns ein Allkauf - Haus zu kaufen.( Cool 2, oder Clever und Smart 2)
Leider hätte ich noch ein paar Fragen, bevor ich zuschlage:
1. In den Inklusivleistungen steht Haustechnik, was kann man darunter alles verstehen?? Was ist da dabei?
2. Mit wieviel Mehrkosten muss ich ausser den Hauspreis noch rechnen?
Grundstück habe ich schon.
3. Ist das mitgelieferte Werkzeug gut?
4. Falls etwas defekt ist, bekomme ich es dann auch erstattet?

So, das sind erstmal ein paar Fragen.
Danke schon mal im Vorraus für die Antworten.

Gruß


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Kalkulation für ein Einfamilienhaus
BeitragVerfasst: Mi 14 Mär, 2012 07:26 
Offline
Saarländer auf Patrouille (Moderator)
Saarländer auf Patrouille (Moderator)

Registriert: Sa 30 Jul, 2011 16:32
Beiträge: 447
Haustyp: Freiheit 2
Hausbaustatus: Fertig
Hallo!

Also es gibt hier sicherlich viele Leute, auch ich, die dir gerne deine Fragen beantworten werden
aber in meinem Fall war es so, dass so grundlegende Dinge wir diese mit dem Verkäufer besprochen
wurden. Der konnte all diese Fragen beantworten und ich denke, dass sollte auch so sein.

Bauleistungsbeschreibung, bitte vollständig und ausfürhlich lesen:
http://www.allkauf-ausbauhaus.de/filead ... llkauf.pdf

Zum Werkzeug gibt es hier ganz unterschiedliche Meinungen und ich kann dazu noch nichts sagen denn der
LKW mit dem Ausbaupaket kommt erst heute. Grundsätzlich soll es aber zu gebrauchen sein.

Die Mehrkosten müßt ihr unbedingt mit eurem Verkäufer besprechen bzw. selbst einholen denn diese sind regional
sehr unterschiedlich.

Gruß


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Kalkulation für ein Einfamilienhaus
BeitragVerfasst: Mi 14 Mär, 2012 09:26 
Offline
Ausbauprofi
Ausbauprofi

Registriert: Mi 25 Jan, 2012 12:58
Beiträge: 101
Haustyp: Cool2
Hausbaustatus: Fertig
Hallo,

also wir haben das Haus Cool2 gekauft.

Die Mehrkosten können immer variieren, je nachdem was ihr alles ändert bzw. zusätzlich wollt. Wir haben noch Fenster hinzugefügt und teilweise auch verbreitert. Die restlichen Mehrkosten kommen wahrscheinlich bei der Bemusterung, falls uns der Standard nicht gefällt.

Zu dem Werkzeug kann ich nur sagen, Freunde von uns haben letztes Jahr mit Allkauf gebaut und Sie kamen mit dem Werkzeug gut zu Recht und haben auch nicht darüber geschimpft das es schlecht wäre. :D

Gruß Vanessa


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Kalkulation für ein Einfamilienhaus
BeitragVerfasst: Mi 14 Mär, 2012 11:19 
Offline
Allrounder
Allrounder

Registriert: Di 11 Okt, 2011 10:32
Beiträge: 291
Haustyp: Air 5
Hausbaustatus: Endspurt
sprech deinen Berater/Verkäufer genau auf diese Dinge an. Mehrkosten sind z.B. Zählerschrank der meine Wissens in kenem Haus drin ist. Auch quellmörtel und einige kleine Sachen sind Bauherren-Leistung. Dein Berater sagt dir das aber genauer.

_________________
Ich bin froh wenn es regnet. Es würde ja auch regnen wenn ich nicht froh wäre.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 51 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de