www.allkaufforum.de

Das Fach-Forum für alle Allkauf Hausausbauer
Aktuelle Zeit: Di 18 Dez, 2018 22:23

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: vorbehalt und rücktrittsrecht
BeitragVerfasst: Mo 12 Sep, 2011 12:52 
Offline
Jungspund
Jungspund

Registriert: Mo 12 Sep, 2011 12:44
Beiträge: 3
huhu :D

ich hab eine frage und hoffe ihr könnt mir vielleicht weiterhelfen .

und zwar haben wir vor 2 monaten einen hausvertrag unterschrieben mit dem vorbehalt das wir ein grundstück finden und die finanziereung steht, mit einer frist bis zum 31.12 .11 .
so da ich jetzt meinen job verloren habe ist es uns nicht mal mehr möglich ein grundstück zu kaufen das 20.000 euro kostet ......wir werden ein so günstiges grundstück nirgend finden.
kann ich jetzt von diesem vorbehalt und rücktrittsrecht gebrauch machen ?
muss ich bis zum 31.12.11 warten bis ich kündigen kann ?

danke schon mal im vorraus für antworten :-)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: vorbehalt und rücktrittsrecht
BeitragVerfasst: Mo 12 Sep, 2011 13:19 
Offline
(H)Ausbaugott
(H)Ausbaugott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 10 Okt, 2007 18:57
Beiträge: 1244
Haustyp: 605045
Hausbaustatus: Fertig
Erstmal willkommen hier im Forum wenn auch unter denkbar "unschönen" Umständen.

Code:
kann ich jetzt von diesem vorbehalt und rücktrittsrecht gebrauch machen ?


Selbstverständlich. Warum bis Ende Dezember warten?

Das Rücktrittsrecht räumt Euch eine Frist bis dorthin ein, in diesem Zeitraum ist etwas passiert was die Erfüllung des Kaufvertrages unmöglich macht, also könnt Ihr kündigen.

Mir ist schon klar das wir kein juristisches Forum sind, daher bitte ich meine Aussage auch nur als persönliche Meinungsbildung zu bewerten.

Rechtliche Nachfragen sollten in den Fällen dann doch einem RA vorgetragen werden.

P.S. drücke die Daumen das es dann doch irgendwann klappt.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: vorbehalt und rücktrittsrecht
BeitragVerfasst: Mo 12 Sep, 2011 14:07 
Offline
Jungspund
Jungspund

Registriert: Mo 12 Sep, 2011 12:44
Beiträge: 3
danke :-)ja bei uns herrscht momentan weltuntergangs stimmung war schon immer unser traum zu bauen und jetzt können wir das vergessen :-(
erstmal sehr beruhigend was du schreibst .da ich aber zu einem punkt immer noch bedenken hab ,hab ich es mal abgetippt.
wie soll ich nachweisen das ich kein grundstück erwerben kann ? (siiehe punkt 3)

hier der vorbehaltsvertrag:

vorbehalts und rücktrittsrecht grundstück

1. der zwischen den vertragsparteien geschlossene hausvertrag wird unter dem vorbehalt geschlossen , dass der bauherr ein grundstück erwerben kann , das mit dem zu liefernden und erstellenden haus bzw. einem anderen allkauf -ausbauhauses bebaut werden kann.

2.dem bauherrn steht das recht zu , nach § 346 BGB vom hausvertrag zurückzutreten, wenn der Bauherr das Grundstück nicht bis spätestens 31.12.2011 erwerben kann ,obwohl er die unter 1. vereinbarten bemühungen unternommen hat .

3.
der bauherr muss nachweisen , das diese Rücktrittsvorraussetzung vorliegt. Der bauherr kann den rücktritt nur innerhalb einer frist von 2 wochen erklären, die mit dem tag beginnt,an dem die in abs.2 bestimmte frist endet. erklärt er den rücktritt nicht innerhalb dieser frist , ist der rücktritt ausgeschlossen und der vorbehalt damit entfallen .


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: vorbehalt und rücktrittsrecht
BeitragVerfasst: Mo 12 Sep, 2011 14:09 
Offline
Jungspund
Jungspund

Registriert: Mo 12 Sep, 2011 12:44
Beiträge: 3
Rechtliche Nachfragen sollten in den Fällen dann doch einem RA vorgetragen werden.

ohje entschuldigung ich hätte vielleicht erstmal in ruhe zu ende lesen sollen :oops:


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: vorbehalt und rücktrittsrecht
BeitragVerfasst: Mo 12 Sep, 2011 19:17 
Offline
(H)Ausbaugott
(H)Ausbaugott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 10 Okt, 2007 18:57
Beiträge: 1244
Haustyp: 605045
Hausbaustatus: Fertig
Zu den Ausführungen meines Vorredners möchte ich mich nicht äussern.

als kleine Einführung

Code:
wenn der Bauherr das Grundstück nicht bis spätestens 31.12.2011 erwerben kann ,obwohl er die unter 1. vereinbarten bemühungen unternommen hat .


Wie immer zuerst, keine Rechtsauskunft von mir sondern eine ehrliche offene Ansicht und Meinung zu dem Problem.

Ihr könnt (aufgrund Deiner Suche nach einem neuen Job) das geplante Grundstück nicht kaufen. Damit ist die Bedingung für den Rücktritt vom Kauf des Hauses nach Absatz 1 erfüllt. Denn dort steht das der Bauherr ein Grundstück erwerben kann. Das ist nicht möglich was somit Euch das Recht einräumt vom Vertrag zurück zu treten.

Eure eingeschränkte Bonität erlaubt den Kauf nicht, also: kein Kauf - kein Grundstück - kein Haus.

Klingt böse, ist aber so.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: vorbehalt und rücktrittsrecht
BeitragVerfasst: Mo 27 Mai, 2013 13:39 
Offline
Werkzeuganreicher
Werkzeuganreicher

Registriert: So 08 Jul, 2012 13:24
Beiträge: 30
Haustyp: Feeling 3
Hausbaustatus: Vertragsabwicklung
Hallo,
wir werden auch von unserem Rücktrittsrecht Gebrauch machen müssen
Aus eben den gleichen Gründen wir der Fragesteller. :(

Allerdings steht dort ein kleiner Absatz den ich nicht so ganz verstehe!?
Zitat:
Der Bauherr kann den Rücktritt nur innerhalb einer Frist von 2 Wochen erklären, die mit dem Tag beginnt, an dem die in Abs, 2 bestimmte Frist endet.

In Absatz 2 steht etwas vom 30.8.13...
Bedeutet das ich kann erst ab dem 16.8.13 den Rücktritt überhaupt einreichen :?:


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: vorbehalt und rücktrittsrecht
BeitragVerfasst: Mo 27 Mai, 2013 20:29 
Offline
Ausbauprofi
Ausbauprofi

Registriert: Di 12 Feb, 2013 22:28
Beiträge: 105
Wohnort: Weiterstadt
Haustyp: Freestyle 6
Hausbaustatus: Endspurt
Hallo,

ohne Anspruch auf Rechtssicherheit (lieber einen RA fragen) verstehe ich den Passus so das Du spätestens bis zwei Wochen nach Ablauf der Frist den Rücktritt erklärt haben must, ansonsten erlischt das Rücktrittsrecht. Vor Ablauf der Frist sollte eigentlich kein Problem darstellen.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: vorbehalt und rücktrittsrecht
BeitragVerfasst: Di 12 Nov, 2013 11:21 
Offline
Neuling
Neuling

Registriert: Di 12 Nov, 2013 11:04
Beiträge: 1
Haustyp: Summertime 7
Hausbaustatus: Vertragsabwicklung
Hallo zusammen,

wir stehen vor einem ähnlichen Problem:

Unsere Finanzierung wurde bei dem "Partner" des Verkäufers durch die ING als auch durch die Prohyb abgelehnt. - Jedoch "nur" durch ein "vorscoring". Dies ist jedoch unter "meine Schufa" ersichtlich, dass angefragt wurde.

Danach waren wir auch noch bei der BHW und auch dort hat man uns eine ganz klare Absage der Finanzierung erteilt.

Also habe ich dem Verkäufer mitgeteilt, dass wir derzeit keine Finanzierung bekommen und daher zurücktreten möchten. Hierauf haben wir aber keine Reaktion bekommen. Eine Nachfrage bei Allkauf selber ergab, dass wir schriftlich per Einschreiben / Rückschein mit original Unterschrift stornieren müssen. Und dann würden wir halt die angefallen Kosten und Stornierungsgebühren berechnet bekommen.

Wir wollten schon ein Schreiben aufsetzten - haben aber zur Sicherheit noch einmal beim Verkäufer nachgefragt. Dieser meine, wir müssen bis zum Datum auf der Zusatzvereinbarung warten und dürfen dann erst kündigen - sonst könne es Ärger geben... Das würde wohle viele falsch machen.

Jetzt bin ich total verunsichert, mich falsch zu verhalten und vielleicht meinen Rücktritt falsch zu erklären... Leider liest man sehr viel, dass man plötzlich 15% des Hauspreises als "Strafe" zahlen soll - trotz geplatzer Finanzierung...

Gerade den Satz: "Der Bauherr kann den Rücktritt nur innerhalb einer Frist von zwei Wochen ab dem unter 3. bestimmten Termin gegenüber dem Unternehmen erklären". verstehe ich nicht! Ich würde es so deuten, dass ich tatsächlich erst ab dem 01.09.2014 (Termin unter 3.: 30.08.2014 - warum auch immer so lang... der VK meinte so hätten wir mehr Zeit zur Grundstückssuche) den Rücktritt einreichen kann.

Wie ist es Euch ergangen bei dem Rücktritt?

Da wir die Finanzierung aufgrund noch laufender Ratenkredite (das vermutete jedenfalls der Finanzierer) nicht hinbekommen, wird sich außer wahrscheinlich gestiegener Zinsen und somit schlechterer Konditionen daran nichts ändern. Die Ratenkredite laufen noch einige Jahre.

Ich habe auch irgendwie Angst, jetzt meinen "persönlichen Berater" bei Allkauf selber noch mal zu erreichen um nicht "schlafende Hunde" zu wecken...

Vielen Dank!


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de