www.allkaufforum.de

Das Fach-Forum für alle Allkauf Hausausbauer
Aktuelle Zeit: Sa 20 Okt, 2018 09:34

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Baugenehmigungsverfahren
BeitragVerfasst: Do 01 Sep, 2016 09:35 
Offline
Azubi
Azubi

Registriert: Mi 22 Aug, 2012 19:16
Beiträge: 17
Haustyp: Best of No 9
Hausbaustatus: Planungsphase
Guten Morgen zusammen,

wir haben Anfang des Jahres einen Kaufvertrag bei allkauf unterschrieben und nun geht endlich die heiße Phase los. Wir haben ein Grundstück im Saarland gekauft und hatten auch schon unser Plangespräch mit der Architektin.
Nun kamen die Bauanträge per Einschreiben und wir sind etwas verunsichert. Im Saarland gibt es 3 Genehmigungsverfahren, nämlich ein Freistellungsverfahren, ein einfaches Genehmigungsverfahren und das reguläre Genehmigungsverfahren.

In unserem Baugebiet gibt es einen Bebauungsplan, an den wir uns beim Plangespräch auch penibel gehalten haben (Deshalb haben wir sogar auf eine Garage verzichtet). Im Planungsprotokoll, dass wir bekommen haben, ist auch das Freistellungsverfahren als Genehmigungsverfahren markiert, mit einer erwarteten Dauer von 4 Wochen.

Nun kamen also die Pläne, wir sind damit direkt zur Stadt gegangen und wurden vom Mitarbeiter gebremst. Auf den Bauanträgen war nicht das Freistellungsverfahren nach §63 markiert, sondern das einfache Genehmigungsverfahren nach §64. Jetzt haben wir natürlich das Problem, dass wir bei diesem Verfahren den Bauantrag nicht bei der Stadt, sondern bei der unteren Bauaufsichtsbehörde abgeben müssten, die natürlich in der Landeshauptstadt und nicht bei der Stadt sitzt. Dadurch kann sich auch alles bis zu 4 Monate ziehen. Der Mitarbeiter der Stadt sagte aber auch, dass wir das Genehmigungsverfahren ja auch umstellen könnten auf §63 und somit doch bei ihm abgeben (da wir alle Vorgaben erfüllen), dann könnten wir in 4 Wochen beginnen. Das haben wir jetzt auch mal gemacht und ich habe der Architektin das mitgeteilt per Mail, leider ist sie im Urlaub.
Ich kann natürlich verstehen, dass die Architekten lieber das richtige Genehmigungsverfahren wollen, da sie dadurch nicht die selbe Verantwortung für den Bau haben, wie im Freistellungsverfahren, allerdings war es ja anders vereinbart.

Meint ihr, wir hätten warten sollen, bis die Architektin aus dem Urlaub kommt und wir somit die zeitliche Vorgabe des Architekturbüros (8-10 Tage) verpassen, oder ist es unser Bauantrag und wir können das Verfahren entscheiden, wenn es so auch im Planungsprotokoll aufgenommen ist und besprochen wurde?

Viele Grüße aus dem Saarland
Thorsten


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Baugenehmigungsverfahren
BeitragVerfasst: Mo 12 Sep, 2016 09:33 
Offline
Azubi
Azubi

Registriert: Mi 22 Aug, 2012 19:16
Beiträge: 17
Haustyp: Best of No 9
Hausbaustatus: Planungsphase
Für alle, die es interssiert:

Ich habe die Architektin inzwischen erreicht, es ist alles in Ordnung, es wurde vom Büro aus das falsche Verfahren ausgewählt, bei den Gegebenheiten vorhandener Bebauungsplan + Einhaltung des Bebauungsplanes kann man immer das Freistellungsverfahren wählen.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de